Hanswurst

   A kind of Teutonic Harlequin, Hanswurst was a coarse clown with commedia antecedents that Josef Anton Stran-itzky (1676-1726) had formulated by 1705 in Vienna. Stranitzky, a licensed dentist who often pulled teeth during intermissions of his performances, conceived of Hanswurst as a Salzburg peasant in yellow trousers and a red jacket. Hanswurst had made his way into several Haupt- und Staatsaktion plays by the 1720s, but Caroline Neuber ceremoniously banned him from the "proper" German stage in 1737. Hanswurst refused to disappear altogether from the German stage, however, as numerous actors revived him in various guises throughout the 18th century. Hanswurst embodies the German theater's initial vulgarity and emphasis on sexual innuendo to attract a popular audience. He became a favorite among audiences, but reformers like Johann Christoph Gottsched and Neuber found him altogether embarrassing and an impediment to the acceptance of theater's legitimacy.

Historical dictionary of German Theatre. . 2006.

Look at other dictionaries:

  • Hanswurst — Hanswurst,der:⇨Spaßmacher,Dummkopf(2) Hanswurst 1.→Spaßvogel 2.Dummkopf,Tollpatsch,Tölpel,Tor,Depp …   Das Wörterbuch der Synonyme

  • Hanswurst — Hanswurst: Als Bezeichnung eines dicken, unbeholfenen Menschen, der einer Wurst ähnelt, ist »Hanswurst« (zunächst getrennt geschrieben Hans Wurst) seit dem Anfang des 16. Jh.s bezeugt. Der Schelt und Spottname für den Dickwanst wurde dann als… …   Das Herkunftswörterbuch

  • Hanswurst — Hanswurst, sonst ein stehender grotesk komischer Charakter der deutschen Bühne, dem Arlequino der Italiener nachgebildet u. ähnlich gekleidet. Er hatte seinen Namen gleich den nationellen Spasmachern der Franzosen (Jean potage), der Engländer… …   Pierer's Universal-Lexikon

  • Hanswurst — Hanswurst, ein ehemals stehender grotesk komischer Charakter der deutschen Bühne, der volkstümliche Narr, der noch heute auf Volkstheatern, in Marionettenspielen und bei Seiltänzern sein Wesen treibt. Das Wort kommt zuerst in der 1519… …   Meyers Großes Konversations-Lexikon

  • Hanswurst — Hanswurst, Harlekin, die derb komische Charakterfigur der deutschen Bühne seit Anfang des 16. Jahrh., bes. durch Gottsched und die Neuberin im 18. Jahrh. beseitigt …   Kleines Konversations-Lexikon

  • Hanswurst — Hanswurst, siehe Harlekin …   Damen Conversations Lexikon

  • Hanswurst — Hanswurst, s. Harlekin …   Herders Conversations-Lexikon

  • Hanswurst — ↑Bajazzo, ↑Clown, ↑Harlekin …   Das große Fremdwörterbuch

  • Hanswurst — Sm std. stil. (16. Jh.) Stammwort. Zuerst als spöttische Bezeichnung dicker Leute bezeugt. Bei Luther in der Bedeutung ungeschickter Tölpel belegt, dann Bezeichnung des ungeschickten Bauern und schließlich des Narren im Lustspiel. ✎ Röhrich 2… …   Etymologisches Wörterbuch der deutschen sprache

  • Hanswurst — Briefmarke 1970 …   Deutsch Wikipedia

  • Hanswurst — Blödmann (umgangssprachlich); Schwachkopf (derb); Idiot (derb); Trottel (derb); Blödian (umgangssprachlich); Dumpfbacke; Dummkopf; Minderbemittelter …   Universal-Lexikon

Share the article and excerpts

Direct link
Do a right-click on the link above
and select “Copy Link”

We are using cookies for the best presentation of our site. Continuing to use this site, you agree with this.